Klaus Reisepage
Klaus Reisepage

Wiederaufbau einer Honda Transalp PD10

Vor ca 3 Jahren hab ich eine unvollständige Transalp mit 140.000km von einem Bekannten gekauft.

Wegen Umzug und wenig Zeit bin ich nie dazugekommen diese fertig zu bauen.

Corona sei Dank, jetzt habe ich viel Zeit, da ich als Tontechniker derzeit faktisch arbeitslos bin.
Veranstaltungen werden frühestens mit Herbst wieder stattfinden.

Die Zeit habe ich genutzt, um die PD10 endlich fertig zu machen.

Mir war dabei die Funktion wichtiger als tolles Design.
die Transalp soll wieder eine Fernreisegerät werden, und die vom Unfall zerstörte Vorgängerin ersetzen.

Also die Frontverkleidung weggelassen, ebenso die ganzen Instrumente und Instrumentenhalter.
Mir geht es da darum, das ich schnell zu den Lampen komme um sie zu wechseln, und für solche Aktionen nicht immer die Verkleidung abbauen muß.

Africa Twin Tank hab ich noch 2 herumliegen, also wieder rauf damit, Benzinpumpen hab ich auch ein paar, schnell eingebaut.

Motor hab ich überholt, und neue Kolben mit Übermaß gegeben.

Dann noch alles schön machen, Auspuff von GPR. 
Nicht weil ich lauteren Sound will, im Gegenteil, sondern weil der alte Topf schon angegriffen war, und gute originale Töpfe kaum zu bekommen, und wenn, dann unverschämt teuer.

Edelstahlkrümmer von Leiro, den mußte ich aber anpassen.

Mit einem Gehäuse von Conrad hab ich die ganzen Armaturen verbaut.
Koso Tacho mit DZM, extra Wassertemperaturanzeige einer Kawasaki, Voltanzeige und ein paar LED Leuchten für die Tankanzeige.

Heute fertig geworden, und die erste Runde mal im Garten gedreht.

 

Und ich denke, es wird ein würdiger Ersatz für die vom Unfall zerstörte und am Rahmen gebrochene Tranalp PD06

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Hübner