Klaus Reisepage
Klaus Reisepage

AKTUELLES & NEWS 2021

WICHTIG:

Diese Webseite ist rein privater Natur und hat kein finanzielles Interesse.

 

Ich teile meine Reisen und Infos zu Ländern die ich bereise.

Die Idee dazu hatte ich als ich für meine erste Fernreise in die Mongolei nach Infos suchte und merkte wie schwer es ist da an vernünftige Aussagen und Infos zu Straßen, Zuständen derselben und Hotels usw zu bekommen.

 

Das war für mich der Grund eine Seite zu starten wo ich auch meine Erlebnisse und Infos weitergebe.

Wenn ich bei Vorträgen Spenden nehme, dann dient das nur dazu um einen Teil meines Aufwandes reinzubekommen, sonst könnte ich mir das Hobby gar nicht leisten, ich lege immer noch drauf dabei. Der Aufwand ist groß, ich muss mir im Regelfall dafür extra frei nehmen, kann dann nicht arbeiten, Anreise und Spesen sind nicht zu unterschätzen und an der Vorbereitung eines Vortrages sitze ich fast 2 Monate in meienr Freizeit.

 

Ist aber OK für mich. Mir macht es immer Spaß meine Erlebnisse wieder zu erzählen.

 

 

Skandinavien 2021

 

Wir sind unterwegs.

 

Mehr Infos gibt es im Bereich "Reise Norwegen "

Es geht wieder los: Urlaub 2021 Norwegen & Schweden

 

Wir fahren etwas ohne festes Ziel und schauen wo es uns gefällt.


Skandinavien ist auch Neuland für uns.

 

Also in Kürze wieder Reisen......

 

 

Kärnten / Slowenien Juni 2021

 

Reisen ist wieder möglich, die Länder machen auf und alle sind hungrig wieder mal rauszukommen. Wir natürlich auch.

Also mit ein paar Freunden aufgemacht, um ein langes Wochenende zu verbringen.

2 Tage Kärnten mit schönen Rundreisen, sowie dann noch 2 Tage Slowenien mit meiner Frau alleine, nur wir Zwei. Wobei wir beim Bärenwirt auch noch Freunde getroffen haben.

 

Und es tat richtig gut, wieder mal unterwegs gewesen zu sein.

 

Pielachtal, Gesäuse, Sölkpass waren bei der Anreise bis Faak/See dabei, dann eine schöne Runde um den  Wörthersee und Klopeinersee bis St. Veit und wieder retour. 

In Slowenien über Bled und die Berge bei Jamnik in das Gebiet des Schneeberges bei Masun, dort zum "Bärenwirt, wie wir ihn nennen. 

 

Und am Rückweg über kleine Strassen und die Berge über den Radlpass zurück nach Österreich.

Auch wenn wir wenig gefahren sind, so waren es doch 1380km, als wir wieder zurück waren in den 4 Tagen

Visierreiniger als Set mal neu.

 

Vor Kurzem bekam ich ein Set eines Visierreinigers zum Testen geschickt. 

Und ich muß gestehen, ich war von der Idee gleich angetan, denn bisher war ich immer auf meinen Reisen mit einem kleinen Fläschchen Visierreiniger mit einem eigenem Reinigungsmittel unterwegs.

 

Und dabei ist mir aufgefallen, das die Helmvisiere auf Dauer etwas matter werden.

Nachdem ich dann auch einige Zeit in einem Geschäft Helme verkauft habe, ist mir ein Merkblatt in die Hände gefallen, das von vielen Reinigern abgeraten hat, weil die sogenannte ionische Tenside enthalten, das auf Dauer die Visieroberfläche schädigt.

 

Nun gut, da war dieses Testset genau richtig, um für die Zukunft zu probieren, wie sich das ändert.

Es funktioniert einfach mit Wasser, einer Sprühflasche und Microtüchern.

Und ich kann nur sagen, die ersten Tests sind sehr vielversprechend.

Ich werde bald auch ein Video dazu einstellen.

 

Wer sich da interessiert:

https://tool-buy-win.eshop.t-online.de

 

( Ich bekomme keine Provision, finde das nur gut ! )

Rückblick 2020 & Ausblick auf 2021:

 

Rückblick 2020:

 

2020 bin ich so wenig gefahren, wie schon sicher 25 Jahre nicht mehr.

18.000km hatte ich gerade mal gemacht, das nachdem ich die Vorjahre im Schnitt immer zwischen 35.000 und 45.000km unterwegs war.

 

Aber ganz ehrlich: Durch die Gesamtsituation, dem Lockdown durch Corona, den Reisebeschränkungen usw, hatte ich auch gar keine große Lust, in dem Jahr viel herumzufahren.

 

Eigentlich wäre ich 2020 wiedder in die Mongolei gefahren, das Russland Visum hatte ich schon beantragt, als die Visastelle dicht machte.

 

Grenze geschlossen, da war klar, das wird nichts mehr.

 

Sommerurlaub war mit meiner Frau mal 3 Tage eine kleine Runde durch Slowenien und Friaul, das noch Anfang Juli.

 

Sommer dann einfache Tagesfahrten und Ausflüge. 

 

Im September dann mit Kumpels noch 6 Tage Slowenien.

Ursprungsplan war eigentlich Rumänien, das war dann zu, dann dachten wir noch Polen an, da ging auch nichts mehr. Und Slowenien war da noch das Einzige, das ging.

Corona Konform unterwegs, mit Vorsicht, alles möglich.

 

Aber ich habe auch nicht gehadert.

Ich fahre sonst so viel, das es mich nicht wirklich stört, wenn es ein Jahr mal wirklich wenig ist.

 

Ausblick 2021:

 

Aber 2021 sollte das wieder anders werden, ich bin hungrig nach Motorrad Fahren.

Für heuer habe ich Pläne, nur ich habe gelernt, das ich die mal in Ruhe kommen lasse.

 

Mal schauen was überhaupt möglich ist.

Mongolei ist sehr unwahrscheinlich, dass es klappt im Sommer.

Und wenn, dann so kurzfristig das man nicht planen kann.

Also lasse ich das auch heuer aus.

 

Ich werde mal Norwegen andenken, da war ich noch nie.

Einmal Zeit für was Neues .

Mal sehen ob das klappt.

 

Und wenn das nicht klappt, dann eventuell Türkei, oder Frankreich / Spanien?

 

Oder auch nur eine Rundreise durch Österreich und Deutschland?

 

Mal sehen wie sich die Lage und der Sommer entwickelt.

 

Ich sehe das jedenfalls positiv, das dieses Jahr wieder besser wird.

 

Hier noch ein paar Impressionen von 2020:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Hübner