Klaus Reisepage
Klaus Reisepage

Kabelbaum an Garmin Navis kürzen

Kabelbaum der Garmin Navis kürzen

 

Die Garmin Navigeräte kommen ja mit einem sehr üppigem und langem Kabelbaum.

 

Mich persönlich nervt das immer, weil man das ja auch wo unterbringen muss.

 

Und ich nutze auch die USB Schnittstelle und den Kopfhörerausgang nicht.

 

Damit ist für mich klar, dass ich den Kabelbaum kürze.

Das geht eigentlich einfach.

Bisher habe ich das an Zumo 660 und Zumo 595 gemacht, ist aber ziemlich sicher bei anderen Geräten gleich oder ähnlich.

 

In dem Fall habe ich das überschüssige Kabel einfach einmal abgezwickt.

Länge verbleibt bei mir ca 50 cm.

Danach mal ca 5-7 cm abisolieren.

Man sieht dann schon viele dünne Kabel, und noch einmal 2 geschirmte Kabelstränge.

Der dünnere der beiden geschirmten Stränge beherbergt das Kabel für die Stromversorgung, Rot für Plus und Schwarz für Minus.

 

Die restlichen dünnen Kabel isoliere ich an den Spitzen ab, ich mache das mit dünnem Schrumpfschlauch. Damit verhindere ich, das die Kabel Kontakt machen, und Datensalat verursachen.

Danach öffne ich den letzten geschirmten Kabelstrang, und isoliere auch dort die verbliebenen Kabel ab

Achtung, bei den 4 Kabel ist ebenfalls rot und schwarz vorhanden, die haben nichts mit der Stromversorgung zu tun !!!

Nachdem ich alles isoliert habe, löte ich an die dünnen roten und schwarzen Kabel noch dickere Kabel, und ich versehe die bei mir mit einem Stecker.

Ich habe bei mir an den Motorrädern überall die Stecker montiert, damit kann ich Zubehör immer einfach schnell anstecken.

Mit Schrumpfschläuchen sorge ich dafür, das erstens eine schöne Zugentlastung entsteht, und dann auch alles sauber isoliert ist.

Am Ende der fertige Navihalter mit gekürztem Kabel, sowie das ( lange ) überschüssige Kabel.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Hübner