Klaus Reisepage
Klaus Reisepage

WINTERREISE 2019 - SIBIRIEN - MONGOLEI

Nun, Einige werden mich jetzt für verrückt halten, aber mir spukt der Wunsch im Winter in die Mongolei zu fahren ( natürlich mit dem Motorrad ) schon lange im Kopf rum.

 

Ich möchte einfach das Land meiner Frau und meiner dortigen Verwandten auch im Winter kennenlernen.

 

Ich hab mir nun konkret einen Zeitraum gesetzt, wann ich das angehe.

Es wird Frühjahr 2019-

Also angepeilt ist einmal Februar.

 

Wobei sich der Zeitraum leicht nach vor oder zurück verschieben kann.

Ich muß mir in der Planung nun genau ansehen, wie die durchschnittlichen Temperaturen und Niederschläge in dem Zeitraum sind, denn im Idealfall ist es natürlich so, das man dann fährt wenn nicht die tiefsten Temperaturen mit Minus 40° dauerhaft sind und wenn es auch weniger Niederrschlag ( damit weniger Schnee ) auf der Strecke gibt.

Zu hoch ( Minus 10° ) sollen die Temperaturen aber auch nicht werden, dnn sonst droht viel Schnee auf der Strecke.

 

Meine Planung ist konkret angelaufen und ich werde weiter berichten.

 

Links im menü seht Ihr dann immer mehr Punkte, derzeit unter "Vorbereitungen"

 

Hier kommen dann immer wieder News.

 

 

Viele Tps habe ich hier übrigens von Silke und Jan übernommen, die Ihre Eiskalte Hochzeitsreise nach Norwegen übernommen haben.

 

Hier geht es zu deren Seite ( Prädikat lesenswert )

2.3.2018

 

Erste Fahrtests mit der Transalp bei Kälte sind mal gut verlaufen.

 

Täglich bei fettem Minus über die Strassen gejagt um zu sehen wie sich das schlägt.

 

Noch steht für mich ja nicht fest ob ich die KTM690 oder die Transalp verwende für das Vorhaben.

 

Die KTM hat den Vorteil das sie deutlich leichter ist, den Nachteil das man viel vorbereiten muß ( größerer Tank usw ) und auch zuviel Kraft für Eis und Schneefahrten da ist.

Und sie wäre ein Einspritzer, was ein Vorteil wäre. Dafür unbequemer für eine lange Reise.

 

Die Transalp ist etwas schwerer ( würde ich aber noch abspecken ) und dafür gutmütiger und auch handlich. Vergasermodell wo ich erst mal recherchieren muß ob das die Temperaturen mitmacht, aber vermutlich ja.

 

 

 

9.1.2018

 

Die ersten Ausrüstungsgegenstände treffen ein.

 

Ich habe mir mal Stiefel geholt. Sorel Caribou.

 

Angeblich ideal, bis -40° im Einsatz, Wasserdicht und nicht zu dick zum Schalten.

 

Jetzt wird mal getestet, ich werde dann berichten.

 

 

 

Nebenbei beschäftige ich mich schon intensiv damit, wie wohl die Strassen aussehen.

 

Ich sucher immer Bilder aus allen Ecken und Strassenzuständen.

Mal sehen was icha lles zusammenbringe.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Hübner