Klaus Reisepage
Klaus Reisepage

Actioncams, Tips und Tricks

Ich verwende ja schon seit Einiger Zeit Actioncams.

 

Angefangen mit einer AEE SD21, dann umgerüstet auf GoPro Hero 3 Black ( die ich heute nich habe ) und seit heuer auch eine Sony FDR X3000R und eine Sena Prism.

 

Zu den beiden Letzteren ein kleines Video, da ich als Schwachpunkt die Akku Laufzeiten finde ( für mich übrigens bei allen Action Cams ) und da auf meinen Reisen definitiv längere Zeiten haben will.

 

Neuere GoPro wie die 5 oder 6 waren bei mir automatisch raus, da die Firmware keine 3rd Party Akkus mehr zuläßt.

Habe ich die Hero3 erfolgreich mit Zusatzakkus von Brunton betrieben, die mir wirklich lange Akku Laufzeiten möglich machten, so ist das nun nicht mehr möglich.

Wäre das nicht gewesen, so hätte ich mir vermutlich eine Hero6 zugelegt, so aber nicht.

 

So bin ich auf die Sony gekommen, die mit dem optischem Bildstabilisator wirklich gute Bilder liefert, und die Sena Prism, mit der ich von meinem Sena Headset direkt auf die Cam reden kann und so Kommentare während der Fahrt aufsprechen.

Auf diese Art gehen Gedanken, die man unterwegs hat, nicht verloren, weil es unmöglich ist jedesmal stehenzubleiben und das sofort aufzuschreiben, und man erlebt viel an den Fahrtagen.

Und alles bis zum Abend merken ist bei der Fülle der Eindrücke nicht möglich.

 

Meine Hero3 werde ich mit Fixtrom verkabeln und mit einem Mikrofon am Motorrad versehen, um aus verschiedenen Positionen auch andere perspektiven zu bringen.

Dazu die Fernbedienung am Lenker damit man auch unauffällig mal Videos von skurilen Situationen aufnehmen kann.

 

Dazu aber dann in Kürze mehr.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Hübner