Klaus Reisepage
Klaus Reisepage

SPONSOREN

In der Zwischenzeit habe ich meine ersten Sponsoren.

 

Ich muß gestehen, das ich mich darüber freue.

 

Ich bin nicht herumgelaufen und habe mich für Sponsoren beworben, obwohl ich weiß, das es da einige Firmen gibt, die das unterstützen.

 

Aber ich habe mich dagegen entschieden, mich an eine Reifenmarke usw zu binden.

Denn ich will das verwenden, was für mich für die jeweilige Reise und Situation perfekt ist.

 

Und ich möchte immer auch konstruktive Kritik abgeben, wenn es um Produkte geht.

Alles Andere wird sonst unglaubwürdig.

 

 

 

 

Sena hat mich 2017 für meine Reise über den Iran und pamir in die Mongolei mit einem 20S Evo Set ausgestattet.

 

Anbei der Bericht dazu !!

Ich bin ja eigentlich ein „Verweigerer“ moderner Technik am Motorrad gewesen was Zubehör betrifft.

 

Lange die Weigerung Navis zu verwenden und habe da die gute alte Karte als ausreichend angesehen.

 

Für meine erste Reise in die Mongolei 2013 habe ich mir dann doch einmal ein Navi zugelegt und möchte es ehrlich gesagt nicht mehr missen.

 

Und so ging es mir auch mit Kommunikationssystemen.

 

2013 fuhren wir ja zu Zweit und zB auf Sandstrecken wegen der starken Sandentwicklung auch mit größeren Abständen. Das führte natürlich dazu, das wir untereinander nicht mal schnell Infos austauschen konnten, ob Einer von uns mal eine Pause wollte, Probleme hatte usw.

 

Nachdem ich mich einmal gröber „eingebaut“ hatte und nicht selbst unter dem Motorrad heraus konnte ( verdrehter Fuß und Motorrad lag drauf ) war es für mich auch ein Sicherheitsaspekt.

 

2017 war dann wieder eine Mongoleireise geplant und nachdem ich 2015 ja alleine dorthin fuhr wollte ich es wieder mit anderen Reisenden gemeinsam machen.

 

Damit war die Idee geboren, das ein Kommunikationssystem eigentlich ein „Muss“ ist.

 

Und als wir denn beide ( Roland der mit mir mitfuhr und ich ) Sena aus vielfachen Gründen in die engere Wahl zogen schrieb ich einmal Sena an und interessierte mich für das neue 10C Evo, was angekündigt war.

 

Von Sena bekam ich dann ein Set Sena 20S Evo zur Verfügung gestellt, und Roland war mit seinem 10C System glücklich.

 

Für ihn war es genial das er die Kamera verwenden kann und seine Kommentare aufsprechen.

 

 

Bei mir wiederum war das 20S Evo perfekt.

Ich bin viel mit meiner frau als Sozia unterwegs und beide waren wir glücklich, das wir unabhängig voneinander unsere Musik hören können.

Und auch mal miteinander sprechen was vieles vereinfachte.

Hatten wir doch immer in der Vergangenheit mit „Auf den Helm klopfen“ und einfachen Wörtern und Handzeichen beim Fahren kommuniziert, so war dies ein echter Fortschritt.

 

Auch die Naviansagen direkt in den Helm zu bekommen war eine große Vereinfachung, denn ich musste nicht mehr ständig am Navi kontrollieren ob ich was versäume.

 

Und auf Reisen war es wirklich ein Riesen Fortschritt.

Die Kommunikation mit Roland unterwegs erleichterte vieles.

Das Hinweisen auf gefährliche Stellen, Pausenwünsche oder einfach nur mal eine Unterhaltung waren sehr angenehme Punkte mit dem Sena.

 

Auch die Reichweite faszinierte uns.

In Städten im dichten Verkehr sind wir uns schon manchmal leicht verloren gegangen, und da waren 500 Meter immer noch drinnen, maximal mit kurzen Störungen.

Wenn man mal kurz außer Reichweite war hat es sich automatisch wieder verbunden und man musste nichts machen.

 

Gerade in Städten war dies richtig gut weil wir so immer in Kontakt waren wo man mal abbiegen mußte ohne sich zu verlieren.

 

Im freien Gelände in den Bergen war die Reichweite deutlich größer.

 

1,5 bis teilweise 2 km je nach Gelände kein Problem. Und wenn einer mal kurz hinter einer Bergkuppe oder um ein Eck verschwunden war, dann auch hier wieder selbstständige Verbindung nach Abbruch.

 

 

Für mich noch ein weiterer großer Pluspunkt bei den Sena System:

Ich habe ja noch 2 GoPro3+ Actioncams.

Und da war es ein Einfaches mit dem Sena Bluetooth Adapter die GoPro einzubinden und direkt auf die Cam zu sprechen.

 

 

Mein persönliches Fazit:

Mit dem Sena System haben wir ein sehr einfach zu handhabendes System, wo eine Konfiguration mit anderen Reisenden sehr einfach ist. Ebenso Verbindung mit Navi usw zu konfigurieren ist wirklich easy.

Bedienung sehr intuitiv und der Nutzen auf Reisen für uns war schon sehr groß.

 

Das System kann immer noch mehr als das für was ich es benutzte, ich verwende zwischenzeitlich auch die Funktion „Radio“

Auch die Wasserdichtheit hat es für mich bewiesen, denn ich habe es in Sibirien doch über weit mehr als 1000km im schweren Regen verwendet und es war absolut dicht. Auch die Belastung in den Wüsten bei über 44°C und dem Sand hielt es problemlos stand.

 

Als ladefauler Mensch habe ich es nicht täglich geladen und es hielt eigentlich ewig, und wenn es doch mal aus war dann habe ich es kurz mit dem beigelegten Ladekabel an meiner Bordsteckdose angeschlossen und hatte nie das Problem keinen Akku zu haben um es zu verwenden.

 

Also ich kann klar sagen das ich es persönlich weiterempfehlen kann.

 

 

HEIN GERICKE

 

Ich war immer schon mit den Produkten zufrieden und bin auch schon seit 1990 überzeugter Kunde der Geschäfte in Wien.

 

2015 habe ich mir bei Hein Gericke eine Richa Jacke für meine Reise Seidenstrasse / Mongolei geholt.

Ich bin mit dieser Jacke auch wirklich zufrieden und habe damit selbst bei über 40° nur positive Erfahrungen gemacht.

Die Jacke hat 2015 über 40.000km mit mir mitgemacht, ich bin sie im Sommer und im Winter gefahren und habe diese als Sitzunterlage ebanso missbraucht wie als Kopfpolster beim Schlafen

( natürlich zusammengeknüllt, damit es bequem ist )

Die Jacke hat das alles brav mitgemacht.

Natürlich ist sie leicht mitgenommen ( und damit meine ich wirklich unwesentliche Dinge ), aber das darf sie auch, denn nicht vergessen, ander muten das einer Jacke in 5 Jahren nicht zu, was die bei mir in kurzer Zeit erlebt.

 

Für 2016 habe ich eine neue Tuareg Jacke von Hein Gericke bekommen , da diese einfach auch Optisch besser zu meiner Tuareg Hose passt ( die ich übrigens auch schon 2015 in großer Hitze positiv getestet habe.)

Erste Tests zeigen auch, das die noch besser sitzt und das ist schon mal sehr angenehm.

Auch sind viele kleine Details sehr durchdacht, wie zB verstellbarer Kragenabschluss, Druckknöpfe bei den Lüftungsöffnungen um ein Maximum an frischer Luft zu gewährleisten.

 

Ich werde auf jeden Fall weiter berichten und freue mich auch die weitere Zusammenarbeit mit Hein Gericke Österreich.

 

Zwischenzeitlich ist Hein Gericke ja insolvent und die Firma gibt es nicht mehr.

 

Ich fahre ein anderes Produkt von dem ich auch sehr überzeugt und zufrieden bin.

 

Das hat aber nichts damit zu tun das ich die HG Produkte nicht gut finde, im Gegenteil, die waren gut.

Aber ich habe einfach eine andere Produktlinie gewählt die mir die Möglichkeit gibt auch in Zukunft verfügbar zu sein.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Hübner